Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

LESEPERFORMENCE MIT MATTHIAS SCHÖNWEGER

Matthias Schönweger (1949, Partschins, Südtirol), lebt und arbeitet, wenn nicht auswärts, in Meran.  Schönweger studierte Germanistik, Italienisch, Geschichte, Kunst und Philosophie u.a. an verschiedenen Universitäten und promovierte in Vergleichenden Literaturwissenschaften mit einer kulturhistorischen Dissertation über Meran um Neunzehnhundert und darüber hinaus. Im Laufe der vergangenen Jahre bestritt der Künstler Ausstellungen im In- und Ausland. In der Südtiroler Kunstszene ist Schönweger einer der vielfältigsten Künstler: Literat, bildender Künstler, Performer usw. Im spielerischen wie wissenschaftlichen Umgang mit Sprache und Gegenstand erarbeitet er Werke unterschiedlichster „Art“.

Charakteristisch für Schönweger ist seine Ironie, die er in Werken brillant ins Groteske rückt, indem er selbst den ärgsten Kitsch zum Kunstwerk deklariert. Man könnte ihn unter anderem als Konzeptkünstler und globale Poeten bezeichnen. Er reflektiert Geschichte über Geschichten aus der Vergangenheit und Gegenwart und generiert daraus lauter leise Stillleben in/aus Wort und Bild. Zu seinen bekanntesten Publikationen zählt eine Trilogie (Skarabaeus  und Edition Raetia). Jeder der drei Bänder umfasst über 600 Seiten und spiegelt neben Beiträgen von Kuratoren, Kritikern, das Werk Schönwegers.

 

WANN_Mittwoch, 10. Mai_13:55 – 15:25 UHR

 

WER_4A (Volgger L.; Fichter B.)_5ar (Mössner T.)_5b (Holzer W., Ghizzo N.)

 

WO_Konferenzraum Altbau